In der Weihnachtsbäckerei…

fühlte man sich, wenn man am letzten Freitag den Proberaum des Musikvereins betrat. Der Raum war erfüllt vom Duft der frische gebackenen Plätzchen und einer besonderen Stimmung in der Vorweihnachtszeit. Was war da wohl geschehen?

 

Die Jugend des Musikvereins hatte sich unter Anleitung von Ulrike Förderer und der Mithilfe ihrer Kinder Manuel und Alicia, sowie Nadine Ikas zum Backen von „Weihnachtsgutseln“ und zum Basteln für den „Lebendigen Adventskalender“ verabredet. Es wurde Teig geknetet, ausgerollt und Plätzchen ausgestochen. Diese wurden liebevoll bestrichen und mit Streuseln verziert, bevor sie in den Backofen geschoben wurden. An den Tischen wurde gleichzeitig geschnippelt und geklebt, damit alles für den „Lebendigen Adventskalender“ gebastelt ist. Nach getaner Arbeit gab es für alle eine leckere Pizza und mit einem unterhaltsamen Film ging ein langer, aber schöner Nachmittag zu Ende.

Am 19. Dezember öffnete dann unsere Jugend ihr Adventsfenster am Haus am Löwenplatz. In diesem Jahr wurde ein Stabpuppentheater zu der „Wintergeschichte“ von Max Bollinger präsentiert. Bei Kinderpunsch und Glühwein durften alle Teilnehmer anschließend noch die leckeren selbstgebackenen Plätzchen probieren.